Studie legt offen: Mit TTIP und CETA werden Hamburgs Bürger und die Demokratie zu Verlierern

Gestern, den 19.1.2015 wurde die von Campact in Auftrag gegebene Studie zu TTIP und CETA vorgestellt.

Der Handelsexperte Thomas Fritz zeigt auf, welche Folgen die Freihandelsabkommen TTIP und CETA in der derzeitig geplanten Formulierung für Hamburg haben können. Mieten, Trinkwasser, Mindestlohn, Universitäten, Theater, Volkshochschulen: Alle diese Bereiche und noch mehr sind von CETA und TTIP negativ betroffen. Zu diesem erschreckenden Ergebnis kommt die erste Studie, die die konkreten Folgen der Abkommen für eine Stadt untersucht. Details dazu finden Sie hier.

Revisions

Schreibe einen Kommentar