GWÖ-mobil: Alternatives Wirtschaften mit dem Fahrrad entdecken

Wann:
5. Oktober 2017 um 14:00 – 18:00
2017-10-05T14:00:00+02:00
2017-10-05T18:00:00+02:00
Wo:
Start: Greenpeace e.V.
Hongkongstraße 10
20457 Hamburg
Deutschland
Preis:
kostenlos

 

Die Gemeinwohl-Ökonomie etabliert ein ethisches Wirtschaftsmodell.
Das Wohl von Mensch und Umwelt wird zum obersten Ziel des Wirtschaftens.

Im Rahmen der Hamburger Wandelwoche machen wir dies direkt erlebbar: wir besuchen mit allen Interessierten einige der Unternehmen und Organisationen, die sich in Hamburg bereits zur Gemeinwohl-Ökonomie bekennen und – völlig freiwillig – eine Gemeinwohl-Bilanz erstellt haben.

Die Exkursion machen wir mit dem Fahrrad (bitte mit dem eigenen Fahrrad kommen, es werden keine Räder gestellt) mit folgenden Stationen:

  • Greenpeace e.V. (Startpunkt)
  • Rathauspassage
  • Zimmerwerkstatt
  • Rudolf Steiner Haus (Endpunkt)

An diesem Nachmittag werden Sie mehr darüber erfahren, wie diese Organisationen das Konzept der Gemeinwohl-Ökonomie bereits heute real in die Tat umsetzen. 

Mehr als 20 Unternehmen bzw. Organisation in Hamburg und mehr als 300 weltweit haben bisher neben ihrer Finanzbilanz – völlig freiwillig – eine sogenannte Gemeinwohl-Bilanz erstellt. Sie zeigen damit, dass das Konzept der Gemeinwohl-Ökonomie nicht reine Utopie ist. Als sogenannte Gemeinwohl-Pionierorganisationen haben sie sich auf den Weg gemacht, die Logik des Wirtschaftens neu zu denken: Sie beleuchten ihr Unternehmen bzw. ihre Organisation nach den sog. Gemeinwohl-Indikatoren, die auf den Werten Menschenwürde, soziale Gerechtigkeit und Solidarität, ökologische Nachhaltigkeit sowie demokratische Mitbestimmung & Transparenz beruhen. Das Ergebnis machen sie nach außen transparent und begeben sich auf den Weg, ihr Unternehmen immer weiter mit Blick auf diese Werte auszurichten und zu optimieren.

Revisions

There are no revisions for this post.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar