VHS-Kurs “Geht Wirtschaft auch anders?”

Wann:
1. April 2017 um 11:00 – 2. April 2017 um 15:30
2017-04-01T11:00:00+02:00
2017-04-02T15:30:00+02:00
Wo:
VHS-Zentrum Mitte
Schanzenstraße 75
20357 Hamburg
Deutschland
Preis:
22 EUR

Geht Wirtschaft auch anders?
Beispiele aus der Hamburger Wirtschaft

Umweltkatastrophen, Finanz- und Schuldenkrisen, ungerechte Vermögensverteilung oder der ganz persönliche Stress im Beruf wecken in uns das dringende Bedürfnis, etwas ändern zu wollen. Ausgehend von Ihren alltäglichen Erfahrungen lernen Sie in dem 2-tägigen VHS-Kurs alternative Wirtschaftsmodelle kennen und erfahren und besprechen, ob und wie diese funktionieren können. Konkrete Ansätze und Beispiele aus der Hamburger Wirtschaft zeigen schon heute neue Wege.

Unter Leitung unseres GWÖ-Beraters Manfred Jotter findet dieser 2-tägige VHS-Kurs vom 1. – 2. April, jeweils von 11:00 – 15:30 Uhr im VHS-Zentrum Mitte, Schanzenstraße 75, statt.

Anmeldung direkt auf der VHS-Website (Kursnummer: 3200MMM08)

Revisions

There are no revisions for this post.

3 Responses to “VHS-Kurs “Geht Wirtschaft auch anders?””

  1. Mathias Büttner 16. März 2017 at 14:11 #

    Fokussiert der Kurs alleine auf Hamburger Beispiele oder werden alternative Wirtschaftsformen auch global betrachtet vorgestellt?

    • Manfred Jotter 19. März 2017 at 17:07 #

      Hallo Mathias,

      es geht zunächst um die Vorstellung aktueller theoretischer Konzepte:
      Solidarische Ökonomie, Cradle to Cradle, Postwachstumsökonomie. Gemeinwohl-Ökonomie;
      Insofern geht es auch um die Bewertung der Konzepte als globale Problemlöser. Allerdings bietet der zweitägige Kurs nur einen Einblick in die Alternativkonzepte.
      Beispiele aus der HHer Wirtschaft dienen lediglich als Bereicherung und Aufforderung sich hier weiter zu informieren.

  2. Jutta Hieronymus 19. März 2017 at 00:12 #

    Hallo Mathias, vielen Dank für deine Interesse an unserem VHS-Kurs zu alternativen Wirtschaftskonzepten. Zu Deiner Frage: nein, es geht weniger um Hamburger Beispiele, sondern um allgemeine und übergreifende Wirtschaftsmodelle, wie zB. Cradle to cradle, Solidarische Ökonomie, Postwachstumsökonomie und um die Gemeinwohl Ökonomie. Wir wollen die verschiedenen Konzepte kennen lernen und vergleichen sowie die besonderen Merkmale, ihre Vorzüge und eventuelle Schwachstellen herausarbeiten. Wir freuen uns auf interessierte Teilnehmer*innen und spannende Diskussionen!

Schreibe einen Kommentar