Unterstützen & Mitmachen

Es gibt viele Möglichkeiten, bei der Gemeinwohl-Ökonomie mitzumachen und sie aktiv mitzugestalten.

UnterstützerIn und/oder Mitglied werden
Die GWÖ hat derzeit schon über 9000 UnterstützerInnen. Schön wäre es, bald die Marke von 10.000 weltweit zu erreichen.
Jetzt in die Unterstützer-Liste eintragen.

Wir freuen uns, wenn auch Sie uns über Ihre Mitgliedschaft bei der GWÖ unterstützen. Die Stabilität und die Weiterentwicklung der GWÖ ist nur gesichert, wenn es auch ein stabiles Fundament zahlender Mitglieder gibt. Da wir in Hamburg keinen eigenen Verein haben, aber sehr eng mit dem GWÖ-Verein in Berlin zusammenarbeiten, schlagen wir vor, dass Sie dort Mitglied werden:
–> Mitgliedsantrag Privatperson bzw. Mitgliedsantrag Unternehmen.
Natürlich ist auch eine Mitgliedschaft im Wiener GWÖ Verein möglich.

Veranstaltungen
Besuchen Sie uns gerne auf unseren eigenen Veranstaltungen bzw. auf Veranstaltungen, auf denen wir mit vertreten sind. Im Kalender finden sie die künftigen und vergangenen Veranstaltungen.

Arbeitsgruppen
Wir haben verschiedene Arbeitsgruppen, um die Gemeinwohl-Ökonomie in den unterschiedlichen Aspekten in Hamburg und darüber hinaus voranzubringen.
Weitere Mitmacher in den Arbeitsgruppen sind herzlich willkommen:
Link zu den Arbeitsgruppen

Mitarbeit in den GWÖ-AkteurInnen-Kreisen
Es besteht die Möglichkeit, über entsprechende GWÖ-Fortbildungen GWÖ-ReferentIn oder GWÖ-BeraterIn zu werden. Infos zu weiteren AkteurInnen-Kreisen gibe es hier.

In unserer Regionalgruppe sind die ReferenInnen in der AG Bildung, die GWÖ-BeraterInnen in der AG Unternehmenskoordination und -betreuung aktiv. Sie können sich aber auch ohne diese spezielle GWÖ-BeraterInnen – bzw. ReferentInnen-Qualifikation in diesen AGs einbringen.

Erstellung einer Gemeinwohl-Bilanz
Das Herzstück der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) bildet die Gemeinwohl-Bilanz. In ihr werden die 20 Indikatoren der sogenannten Gemeinwohl-Matrix betrachtet und sowohl qualitativ als auch quantitativ bewertet. Wenn Sie als Unternehmen, Verein oder gar Gemeinde eine Bilanz erstellen, erlangen Sie wertvolle Erkenntnisse und Ansatzpunkte, wo Sie in puncto Gemeinwohl stehen und wie Sie die Werte der Gemeinwohl-Ökonomie noch stärker in Ihr Unternehmen integrieren können. Gleichzeitig können Sie sich damit als GWÖ-Pionierunternehmen in Ihrer Branche positionieren.

Matrix_5_0_Bild_klein.png

Mehr Informationen zur Erstellung einer Gemeinwohl-Bilanz finden Sie hier. Unsere GWÖ-Berater treffen sich auch gerne zu einem unverbindlichen Gespräch mit Ihnen, um zu prüfen, wie Ihr persönlicher Weg zur GWÖ-Bilanz optimal gestaltet werden kann. Bei Interesse schreiben Sie unserem Beraterteam eine Mail.

 

Wenn Sie haben Interesse haben,

  • sich in der ein oder anderen Arbeitsgruppe zu engagieren

dann schreiben Sie uns an hamburg(at)gemeinwohl-oekonomie(dot)org

Um über unsere Aktivitäten auf dem Laufenden zu bleiben, tragen Sie sich bitte in unseren Newsletter ein: Newsletter Button

Revisions

3 Responses to “Unterstützen & Mitmachen”

  1. Sören Gerhardt 17. März 2014 at 13:32 #

    Guten Tag,
    mein Name ist Sören Gerhardt, ich bin Student im Masterstudiengang Experimentelles Design an der HfBK und möchte gerne zu einem Treffen der Gruppe kommen. Welcher Termin wäre da geignet? Das Plenum am 27. März?

    Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Sören Gerhardt

  2. Harry Petzoldt 24. März 2014 at 11:57 #

    Hallo,
    ich möchte gern Mitglied werden und am 27. März 2014 dem
    4. GWÖ Plenum mit meiner Frau beiwohnen.
    Wenn dies realisierbar ist, freue ich mich über Eure Nachricht.
    Ansonststen wäre ein Anruf schön: 040 5116874
    MfG
    Harry Petzoldt

    Your comment is awaiting moderation.
    Antworten

  3. siehls 26. März 2014 at 14:23 #

    Schön, dass wir uns beim Plenum am 27.3. sehen.

    Und natürlich freuen wir uns, wenn Sie auch richtiges Mitglied der GWÖ werden. Um die Mitgliedschaft abzuschließen folgen Sie bitte folgendem Link: http://www.gemeinwohl-oekonomie.org/de/content/mitglied-werdenspenden-0

Schreibe einen Kommentar