Protokoll vom 2.6.2015

Protokoll

9. GWÖ-Plenum Hamburg

 

Mittwoch, den 2. Juni 2015, von 18 – 20:30 Uhr

im Rudolf-Steiner-Haus, Mittelweg 11 – 12, 20148 Hamburg

 

Moderation: Thomas Schönberger

36 Teilnehmer

 

1. Kurze GWÖ-Einführung (30 Min)

Helmut Janßen-Orth gab eine 30-minütige Einführung in die GWÖ. Dies wird künftig immer fester Bestandteil zu Beginn des Plenums sein, damit wir auch Gäste, die das erste Mal zu uns stoßen, „mitnehmen“.

2.   Aktuelles:

Es gab einen kurzen Überblick über die zurückliegenden Veranstaltungen und die bevorstehenden Veranstaltungen (hierzu bitte immer mal einen Blick in den Veranstaltungskalender auf unserer Website werfen, oder diesen abonnieren). Außerdem wurde über die wichtigsten Entwicklungen informiert, insb. dass Ende Mai eine neue Peer Group in Hamburg gestartet ist, die in den kommenden Wochen ihre Gemeinwohl-Bilanzen erstellen werden.

3.   Inhaltlicher Impuls und Diskussion:
 Thema: „Wo Ideen verschmelzen. Gemeinwohlökonomie trifft Cradle-To-Cradle.“

Ein spannender Vortrag darüber, worum es bei Cradle to Cradle (C2C) und in der Regionalgruppe Hamburg geht. Außerdem wurden Ideen präsentiert,
wie sich die C2C Gruppe und die GWÖ Hamburg stärker vernetzen und gemeinsam die Region für unsere gemeinsame Sache sensibilisieren und aktivieren können.
Die C2C Gruppe hält die GWÖ für das optimale Modell zur Umsetzung von C2C, die GWÖ hält C2C für einen vorbildlichen Ansatz zur ökologischen Gestaltung von Produkten (s. auch
GWÖ-Handbuch, ab S. 120)
Die Präsentation C2C vom 2. Juni werden wir in nächster Zeit auf die GWÖ-Website hochladen.

4.   Nachwahl Sprecherrat

Nicola Bannier ist aus dem Sprecherrat der GWÖ Hamburg ausgeschieden.
Michael Weber von der zimmerwerkstatt (http://zimmerwerkstatt.de/) ist einstimmig in den Sprecherrat vom Plenum berufen worden.

Revisions

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar